Traktion (TR)

 

                  


Traktion ist eine Behandlungsform, die auf Zug basiert. Durch die einwirkende Zugkraft an einem Gelenk oder einem Körperabschnitt (z.B. Hüfte, Lendenwirbelsäule etc.) kann man verschiedene Effekte erzielen. Je nach Stärke und Art des Zugs (konstant oder intermittierend) kann man z.B. Schmerzdämpfung oder mehr Beweglichkeit erzielen. Die Traktion ist eine schonende, meist als sehr angenehm empfundene Maßnahme der physikalischen Therapie und  wird oft in Kombination mit anderen Maßnahmen wie Krankengymnastik oder Massage verordnet.

 

Sehr häufig wird diese Behandlungsform bei Rücken – und Nackenschmerzen eingesetzt um diese zu mildern oder auch um komprimierte Nerven im Bereich der Wirbelsäule zu entlasten. Traktion kann von Hand oder unter Zuhilfenahme von Geräten erfolgen. Häufig kommt hier der sogenannte Tracomputer zum Einsatz, wobei man –nach Fixierung eines Körperabschnitts- elektronisch gesteuert exakte Kräfte wirken lassen kann. Ein anderes Hilfsmittel hierfür ist der sogenannte Schlingentisch.


Die Entscheidung, ob eine Traktion für Sie sinnvoll ist, trifft Ihr Arzt unter Berücksichtigung Ihres aktuellen Gesundheitszustandes.

 

 
Menu
Nach oben auf dieser Seite